Albert Schweitzer

 

 

Albert Schweitzer, geboren am 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar (gestorben am 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun) war ein deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist.

 

 

 

 

Schweitzer gründete unter anderem ein Krankenhaus in Lambaréné im zentralafrikanischen Gabun und veröffentlichte zudem theologische und philosophische Schriften, Arbeiten zur Musik sowie autobiographische Schriften in zahlreichen und vielbeachteten Werken. Im Jahre 1953 wurde ihm der Friedensnobelpreis für das Jahr 1952 zuerkannt, den er dann 1954 entgegennehmen konnte.

 

Neuer Jugend-Wettbewerb

Tolle Preise für die Klassenkasse zu gewinnen!

Lesen Sie hier weiter.


Unterrichtseinheiten

„Zwei Erlebnisse werfen ihre Schatten auf mein Dasein. Das eine besteht in der Einsicht, dass die Welt unerklärlich, geheimnisvoll und voller Leid ist; das andere darin, dass ich in eine Zeit des geistigen Niedergangs der Menschheit hineingeboren bin.“

Albert Schweitzer

 

Was die Arbeitsblätter behandeln:

Lernziele Sek l (Auswahl)

  • Die SuS kennen die wichtigsten Daten und Ereignisse im Leben von Albert Schweitzer und können diese chronologisch korrekt einordnen.
  • Die SuS kennen einige Zitate Schweitzers zu Krieg und Frieden.
  • Die SuS verstehen den Begriff „Ethik“ und kennen einige Grundhaltungen Albert Schweitzers. Sie erkennen die Bedeutung von Werten für den Charakter und die Persönlichkeit eines Menschen.

 

 

Dies ist eine Website von:

In Zusammenarbeit mit:

Schweizer Hilfsverein für das

Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene

Sekretariat

c/o Walter Schriber

Dufourstrasse 48 / Postfach 269

CH-8024 Zürich

Tel. +41 (0)44 360 38 05

www.albert-schweitzer.ch

sekretariat@albert-schweitzer.ch